BÜRORING Historie

1989

Neuer Firmensitz

Neuer Firmensitz

Es begann die zweite Dekade in der Büroring Historie 1986 noch äußerst positiv, nämlich mit dem 10jährigen Jubiläum der Genossenschaft und einer stolzen Zwischenbilanz: Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Büroring eG mit einem Umsatz von 69,9 Millionen DM und 173 Mitgliedern prächtig entwickelt. Allerdings brachte der Erfolg und damit der Arbeitsaufwand in der […]

1976

Gründung

Gründung

Vollblutunternehmer wie Winnebald brauchte es wohl, um in den wilden 70ern eine Einkaufsgenossenschaft zu gründen, die es mit den ganz Großen aufnehmen wollte. Schon seinerzeit war der Einzelhandel kein einfaches Geschäft, weshalb sich im Frühjahr 1975 die Branchenkollegen Dammann, Jacobs, Klosterknecht, Massenberg, Reising, Stein und Winnebald zu einem Gespräch in der Handelskammer Duisburg trafen. Daraus […]

Es begann die zweite Dekade in der Büroring Historie 1986 noch äußerst positiv, nämlich mit dem 10jährigen Jubiläum der Genossenschaft und einer stolzen Zwischenbilanz: Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Büroring eG mit einem Umsatz von 69,9 Millionen DM und 173 Mitgliedern prächtig entwickelt. Allerdings brachte der Erfolg und damit der Arbeitsaufwand in der Zentrale auch die Notwendigkeit mit sich, die Genossenschaft unter hauptamtlicher Führung professioneller aufzustellen. Diese Zeichen der Zeit hatten auch der damalige Aufsichtsrat Werner Machauer (im Aufsichtsrat von 1982 bis 1988) und der Mann der ersten Büroring Stunde, F. Günter Massenberg, erkannt. Und so stellte Massenberg seinen Platz im Vorstand zur Verfügung, um die Geschicke der Genossenschaft fortan als Ehrenvorsitzender und Berater zu verfolgen. In diese Zeit fielen einige erfolgreiche Jahre mit dem Bezug der neuen Büroring Zentrale in Haan im Oktober 1989, mit der Geburtsstunde des schwarz-roten Logos sowie der Mitgliederzeitschrift Büroring Magazin und mit einer auch durch die deutsche Wiedervereinigung begünstigten sehr guten Entwicklung bei den Mitglieder- und Umsatzzahlen in den Jahren 1990 und 1991. In dieser Phase erschien 1992 auch erstmals der Zentrallagerkatalog.